Artikel

Schreiben in der Loyal von Maj. d.R Jörg Hildenbrand zur Aufstellung der RSU Odenwald

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kameradinnen und Kameraden,

mit der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSUKp) „Odenwald“ hat die Aufstellung der neuen Einheiten der Territorialen Reserve in Baden-Württemberg begonnen.

Zwei weitere Kompanien folgen. Die ersten Ausbildungsveranstaltungen haben stattgefunden. Fast der gesamte Personalbestand geht auf einen Aufruf unserer Landesgruppe zurück. Damit haben viele unserer engagierten Reservisten und Reservistinnen eine neue militärische Heimat, in der sie gefördert und befördert werden können. In Arbeitsgruppen des Präsidiums, durch konzeptionelle Vorlagen und durch Veranstaltungen der AdARes, haben wir an der Ausgestaltung und Ausbildung der RSUKr mitgewirkt und werden dies auch zukünftig mit einem „Ausbilderpool“ anbieten. Wichtig dabei war und ist die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Landeskommando Baden-Württemberg. So ist es gelungen, vorbereitende Maßnahmen umzusetzen, ohne die beorderungsunabhängig freiwillige Reservistenarbeit einzuschränken. Erstmals haben wir Sie mit gemeinsamen Rundschreiben von Landeskommando und Landesgruppe informiert. Auf das Erreichte können wir stolz sein. Jetzt stehen wir vor neuen Herausforderungen. Es gilt Verbindung zu halten und nach Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu suchen. Dabei zähle ich auch auf Ihre zivilberuflichen Kenntnisse und Ihre Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, meine sehr geehrten Damen und Herren, und bedanke mich für Ihr vielfältiges Engagement bei militärischen Ausbildungsveranstaltungen.

Mit kameradschaftlichem Gruß

Ihr Jörg Hildenbrand
Major d.R.
Stellvertretender Vorsitzender für militärische Ausbildung
und Unterstützungsleistung für die Bundeswehr

LOYAL, April 2013, Seiten der Landesgruppe Baden-Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.