Reservedienstleistung Oktober 2013

12.10.2013 – Das Wachschießen und die zugehörigen Parallelausbildungen

Nach dem Frühstück und nach dem Antreten um 08:00 Uhr verlegte die Kompanie im dichten Nebel auf die nahegelegene Standortschießanlage (StoSchAnl).

Jeder der Einheit sollte nach diesem Tag die nötigen Wach- und Sicherungs-Schießübungen erfüllt haben. Durch tatkräftige Mithilfe aller Kameraden konnte der Aufbau binnen kurzer Zeit abgeschlossen werden, sodass zwar bei Regen, aber im Zeitplan der erste Schuss fallen konnte. Nach kurzer Trockenübung stellten sich die eingeteilten Gruppen den Übungen und Parallelausbildungen. Nach Abschluss der Schießübungen mit Gewehr G36 und Pistole P8 und der Durchführung der Parallelausbildungen (Streife, Personen- und Fahrzeugkontrolle) erfolgte das Nachtschießen mit dem Gewehr G36 und dem Nachtsichtaufsatz NSA 80. Das gesteckte Ziel, dass die gesamte schießenden Abteilung die Übungen besteht, wurde wiederum erfüllt.

Nach dem Aufräumen verlegte die Kompanie nach 22:00 Uhr wieder zurück nach Wolferstetten.

Hier noch ein paar Bilder:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.